Fazit

Echt krass! So viel modernes Design würde man den Öffentlich-Rechtlichen gar nicht zutrauen. Sicher gut gemacht, am Anfang etwas Furcht einflößend. Man hängt halt wirklich an allem Alten.

Ich finde ja der Raum ist für die kleine Crew ein wenig zu groß geworden.
Aber bei Raumschiff Enterprise ist ja auch immer ganz viel Luft um alle Darsteller. Man munkelt, das ZDF wollte mit dem neuen Look auch wieder verstärkt die jüngere Zielgruppe ansprechen. Aber wie alt sind eigentlich die ersten Star Trek-Fans heute?
Vielleicht heben wir jetzt ja bald ab und fliegen mit dem ZDF in eine Galaxie der Nachrichten?
TV-Schiff – Surprise.

das wetter

Oh Schreck! Im großen Studio fliegen die Wolken vorbei. Kalt wird’s. Passt zu den kalten Farben. Im Vergleich zum Tagesthemen-Strömungsfilm mutet das ZDF-Wetter ja immer ein bisschen schlicht an. Dafür weiß ich dann wie das Wetter wird.

heute journal neu 2

Süße kleine Babys. Jedes hat schon 19.400 Euro Schulden. Dumm gelaufen. SOFFIN ist Schuld, der Bankenrettungsfond. Frau Slomka erklärt das mal ganz pädagogisch mit Riesengrafiken. Die neue Optik macht’s möglich. Aus dem Raumschiff-Gefühl ist ein Schulbank-Gefühl geworden.

Die Börsen-Frau wird jetzt ganz edel hin- und her gefahren. Sie profitiert vom neuen Look. Auch Gundula Gause, die ich gestern gesehen habe. Sie passt optisch perfekt ins neue ZDF-Raumschiff. Auf ihrem platiblonden Bob schimmert die Studiobeleuchtung rose bis silbern. Sie und Heinz Wolf dürfen jetzt auch ein bisschen mehr auf Moderator machen. Und witzige Details in ihre Meldungen einflechten wie z.B.:

“Mit dem neuen Weltraum-Teleskop könnte man auf dem Mond einen Teller Spaghetti erblicken.” So what? Mamma Miracoli im All?
Frau Slomka darf jetzt sitzen, da heitere Meldung zum Schluss. Fanta Vier feiern ihr Heimspiel in Stuggi.

heute journal neu

Die Musik ist fremd und ganz schön spacig. Marietta Slomka und Heinz Wolf im großen und leeren Raum. Blau und gelb. Viele Grautöne. Das Raumschiff-Gefühl will nicht weichen. Die coole Marietta passt aber ganz gut rein.

Gestern war Claus Kleber, immer noch schief, trotz neuem look. Ein bisschen amerikanisch, extra unterhaltsam, tedenziell stressig.
Oh, Inhalt gibt es natürlich auch:

-Spektakulärer Gefängnisausbruch in Belgien. Einer der Flüchtlinge ist ein “echter Psychopath”. Was ist eigentlich ein falscher Psychopath?
Sind Gewitter so wichtig dass Sie als zweite Meldung in zweitgrößten Nachrichtenmagazin laufen müssen? Immerhin ein netter Gewitterjäger im Bayrischen.
Der Flugzeugabsturz im Iran und Querelen in Honduras kommen erst hinterher. Ab 2010 dürfen die Schwimmer nur noch echte Badehosen tragen. Schluss mit Zauber-Schwimmanzügen. Bin stolz dass ich auch im Bikini nicht absaufe 😉

Notiz für die nächste Staffel GNTM:

“Ich freu mich immer die ganze Zeit darauf und dann ist es trotzdem voll Scheisse”

(Freundin über das große Finale mit der stotternden Klum)

Mit dieser Mahnung einer Expertin an zukünftige Generationen mach ich mal meinen Einstand hier bei Textglotze. Das mit dem Live hacken wird wohl erst dann was werden, wenn entweder ein Laptop oder equiv. angeschafft wurde oder in meinem Arbeitszimmer der schwarze Kasten ein DVB-T hat, oder aber Zattoo ruckelfrei nebenher laufen kann. Bis dahin in unregelmäßigen Abständen eher Nachgetragenes von mir hier, aber es schreiben ja noch andere mit…

Tatort am 26.4.2009: Bittere Trauben

Zuerst nervte mich der Saarland-Tatort wegen der seltsamen Art, die Bilder zu verfremden. Man würde denken, dass der Killer/die Killerin unter Drogen stand oder so. Irgendwann ließ der Spieltrieb der Regie dann offenbar nach und nach einigen seltsamen Einstellungen konnten wir ersuchen, der Geschichte zu folgen.

Warum der eine Kommissar Bayer ist und mit einer Weinkönigin ins Bett hüpfen muss – mehrfach – bleibt unklar. Außer, weil er nur so auf die wesentlichen Clue stößt.

Diverse Nebenstories, wie der unglücklich verliebte rothaarige Sohn des aggressiven Bürgermeisters, der seinen Vater en passant ruiniert, oder die Pseudoromanze des Kommissarvaters mit der Bürotuss – die einmal einen auf ‘Adelheid’ machen darf und deren Belege dann doch irgendwie nicht relevant sind (oder doch?)… – jedenfalls: Man hatte den Eindruck, als ob man alle 5 Minuten einen Verdächtigen geliefert kriegt: Weinhändler, Weinhändlersfrau, Winzer, Winzersfrau, Bürgermeister, Bürgermeistersohn, … Und eine statt 3 Lovestories (davon 2 unglücklich und in der Vergangenheit) hätte wirklich gereicht.

Das Ende, das fast nach Art einer grichiscehn Tragödie den Nicht-Möder aber Super-Schuldigen bestraft und die ‘versehentliche’ Möprderin als seelisches Wrack zurücklässt und dann auch noch mit einem Postkartenbild der Saar-Touristenwerbung auftrumpft setzt einem sehr bedenklichen Unzerhaltungsabend die schiefe Krone auf.

Ich jedenfalls bin für Schimanski-Reruns…

Links:

* Drehbeginn

* Infos zur Sendung, Trailer, Making Of… etc.

wir hacken das fernsehen

bei einer autofahrt zur cebit 2007 sprach ich mit robert über diverse blogideen.

1frage.de hatte ich da schon gestartet, allerdings noch bei wordpress.com. er riet zu einer eigenen domain. die bekam es dann.

wir unterhielten uns noch weiter über ‘blogideen, die man mal umsetzen müsste’.

eine davon war: fernsehen livebloggen.

natürlich wird sowas heutzutage getwittert, aber twitter ist extrem flüchting und es ist schwer, später noch zu inhalten zurückzufinden.

also testen wir das mal hier:

liveblogging von tv-sendungen oder ‘nichtzeitversetzten broadcasts’ und – wenn es passt – auch anderes.

wer mitmachen mag: bitte melden: twitter @oliverg

also: viel spaß bei der textglotze.